Über mich

 

 

 

Mein Name ist Alex Ernst,

ich bin 30 Jahre alt und lebe in schönen Berlin.

Seit meiner Geburt leide ich unter einer chronischen unheilbaren und leider auch unvorhersehbaren Erkrankung mit dem Namen Neurofibromatose Typ 1.

 

Vor 17 Jahren, wurde ich falsch diagnostiziert, seitdem trage ich den Stempel „Lernbehindert“ ich weiß also aus erster Hand, mit was für Vorurteilen und Stigmatisierungen Menschen zu kämpfen haben. Als Inklusions-Botschafterin setze ich mich dafür ein, dass die Stigmatisierung von Menschen mit Lern-Hindernissen aufhört. Denn kein Mensch hat das Recht andere Menschen zu verurteilen.
Parallel setze ich mich in der Alpha Selbsthilfe ein.

Das heißt, das ich Aufklärungs-Arbeit als Lerner Experte mache. Denn ich war eine von aktuell 7,5 Millionen Menschen, die in Deutschland geboren und zur Schule gegangen sind, die nicht ausreichend lesen und schreiben konnten. Für diese Aufgabe bin ich ein bis zweimal im Jahr auf der Frankfurter beziehungsweise Leipziger Buchmesse beim Bundesministerium für Bildung und Forschung anzutreffen. Dort gebe ich Interviews, kläre die Öffentlichkeit auf oder halte am Stand mittlerweile Lesungen als Autorin. Aber auch in Berlin bin ich in diesem Bereich unterwegs.

Mittlerweile Übersetze und prüfe ich Texte in und für die leichte/einfache Sprache.

In meiner Freizeit arbeite ich viel mit meiner Hündin Ronja, sie kommt aus schlechten Verhältnissen. Ich bin ein absoluter Serien Junky und liebe es Abende mit meinen Lieblings Serien zu verbringen

Hier ein Link zu meinen Inklusions-Botschafter Profil.

 

Hier ein Link zu meinen Inklusions-Botschafter Profil.